Pankreatitis

Von Fachärzten verständlich geschrieben und wissenschaftlich überprüft

Pankreatitis bedeutet Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreas). Es gibt eine Reihe von Ursachen und Verlaufsformen. Jede akute Entzündung kann einen lebensbedrohlichen Verlauf nehmen. Ein chronischer Verlauf kann zu einer Pankreasinsuffizienz mit Verdauungsstörungen, chronischen Bauchschmerzen, einem Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs), sowie zu einer Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) führen. 1)JAMA. 2019 Dec 24;322(24):2422-2434. DOI: 10.1001/jama.2019.19411

Akute Pankreatitis
Chronische Pankreatitis
Chronische Pankreatitis in Bildern

→ Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung) verständlich siehe hier


→ Auf facebook informieren wir Sie über Neues und Interessantes.
→ Verwalten Sie Ihre Laborwerte mit der
Labor-App Blutwerte PRO – mit Lexikonfunktion.


Weiter s. u.

Formen und Ursachen

Die Hauptursachen einer Bauchspeicheldrüsenentzündung sind chronischer Alkoholkonsum, Rauchen und das Gallensteinleiden.

Eine „idiopathische chronische Pankreatitis“ ist eine Bauchspeicheldrüsenentzündung, für die man keine adäquate Ursache findet. Sie soll zwischen 28% und 80% ausmachen. Bis zu 50% von ihnen weisen eine Mutation des Trypsininhibitorgens (SPINK1) auf, seltener des cystische Fibrose-Gens (CFTR). Etwa 1% der Patienten mit chronischer Pankreatitis sollen eine hereditäre Pankreatitis (mit einer Mutation des kationischen Trypsinogen-Gens (PRSS1) haben. 2)JAMA. 2019 Dec 24;322(24):2422-2434. DOI: 10.1001/jama.2019.19411.

Seltenere Formen

Charakteristika

Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung

Akute Bauchschmerzen bei federnd eindrückbarem Bauch („Gummibauch“) sind klinische Zeichen einer akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung, die im Zusammenhang mit der Anamnese eines Diätfehlers (z. B. erhöhter Alkoholgenuss) oder einer auslösenden Gallenkolik bereits starken Hinweischarakter haben.

Bestätigt wird die Diagnose durch eine Erhöhung der Bauchspeicheldrüsenwerte im Blut und Pankreasveränderungen, die sonographisch und im Computertomogramm erkennbar sind.

Komplikationen einer akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung sind die Entwicklung eines pankreatogenen Schocks, eine Einblutung des sich zersetzenden Organs, von Pankreaspseudozysten und eine akute Pankreasinsuffizienz.

Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

CT-Querschnitt des Oberbauchs: Chronische Pankreatitis mit Verkalkungen des Organs und einer großen Pankreaspseudozyste im Bereich des Pankreasschwanzes, die den mit Kontrastmittel gefüllten Magen eindückt.

Wesentlich für die Diagnose einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung sind vor allem die Anamnese (meist liegt ein längerer Alkoholabusus vor) und das sonographische und computertomographische Bild (siehe hier). Beweisend sind die typischen Organverkalkungen.

Komplikationen einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung sind chronische Bauchschmerzen,  die allmählich zunehmende chronische Pankreasinsuffizienz mit Verdauungsstörungen und Gewichtsabnahme, eine Pankreaspseudozyste, das Pankreaskarzinom und ein Diabetes mellitus durch Insulinmangel.

Diagnostik

Wesentlich für die Diagnosestellung einer Bauchspeicheldrüsenentzündung sind Anamnese, Bauchschmerzen mit „Gummibauch“, eine Erhöhung der Bauchspeicheldrüsenwerte und typische Veränderungen im computertomographischen Bild (siehe jeweils unter akuter und chronischer Bauchspeicheldrüsenentzündung).

Bei einer länger bestehenden chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung ist immer auch nach einem Insulinmangel und einem Diabetes, sowie nach einem Pankreaskarzinom zu suchen (bildgebende Verfahren, Tumormarker Ca19-9).

Behandlung

Dazu siehe unter akute und chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung.

Verweise

Patienteninfos

 


Autor der Seite ist Prof. Dr. Hans-Peter Buscher (siehe Impressum).



Literatur

Literatur
1 JAMA. 2019 Dec 24;322(24):2422-2434. DOI: 10.1001/jama.2019.19411
2 JAMA. 2019 Dec 24;322(24):2422-2434. DOI: 10.1001/jama.2019.19411.