Kategorie: Stoffwechsel

Fruktosamin

Fruktosamin (Fruktose mit einer Aminogruppe) ist ein nicht enzymatisch entstehendes Stoffwechselprodukt, dessen Messwert im Blut verwendet werden kann, um die Stoffwechsellage bei Menschen mit Diabetes mellitus zu beurteilen.
Mehr lesen

Homocystein

Homocystein ist das Abbauprodukt von Methionin und spielt eine Rolle als Risikofaktor für Thrombosen, Embolien und die Arteriosklerose mit ihren Komplikationen Herzinfarkt und Schlaganfall. Über facebook informieren wir
Mehr lesen

Cholin

Cholin ist ein essenzieller (notwendiger) Nahrungsbestandteil. Im Körper wird es nur unzureichend gebildet. Daher kann es in die Nähe von Vitaminen eingeordnet werden. → Über facebook informieren wir
Mehr lesen

Essenzielle Aminosäuren

Essenzielle Aminosäuren können vom menschlichen Körper nicht selbst hergestellt werden; er ist auf eine ausreichende Zufuhr über die Nahrung angewiesen. → Über facebook informieren wir Sie über Neues
Mehr lesen

Leptin

Leptin gehört zu den Fettgewebshormonen (Adipokine) und reguliert über Beeinflussung des Hungergefühls den Energiehaushalt des Körpers. Es ist ein Polypeptid aus 167 Aminosäuren mit 16 kDa Größe), das
Mehr lesen

Triglyzeride

Triglyzeride (TG) werden zur Erkennung von Fettstoffwechselstörungen mit Arterioskleroserisiko bestimmt. Es ist die chemische Bezeichnung für Neutralfette (drei Fettsäuren gebunden an ein Cholesterinmolekül). Die Bestimmung der Triglyceride ergänzt
Mehr lesen

Serotonin

Serotonin ist ein Überträgerstoff zwischen Nervenzellen im Darm, die für die Darmmotilität verantwortlich sind, und in Gehirnregionen des Stammhirns, die für Wohlgefühl sorgen. Es wird auch als 5-Hydroxytryptamin
Mehr lesen

Metabolom

Der Begriff Metabolom bezeichnet eine Gesamtheit der niedermolekularen (unter 1500 Da) stoffwechselaktiven Bestandteile bzw. Metabolite eines biologischen Systems,  sei es einer Zelle, eines Gewebes oder Organs oder einer
Mehr lesen

Insulin

Insulin ist ein Peptidhormon der Bauchspeicheldrüse und das einzige Blutzucker senkende Prinzip des Körpers. Wird es unzureichend gebildet oder reagieren die peripheren Körperzellen nicht ausreichend empfindlich auf es,
Mehr lesen