Ileitis terminalis

Die Ileitis terminalis ist eine Entzündung des untersten Teils des Dünndarms, des Ileums. Der Begriff wird meist synonym mit Morbus Crohn benutzt, da diese chronisch entzündliche Darmkrankheit die häufigste Ursache der terminalen Ileitis ist.

Symptomatik

Die Beschwerden sind durch rechtsseitige Unterbauchschmerzen geprägt. Sie sind oft krampfartig, besonders, wenn durch die Schwellung der Darmwand das Lumen eingeengt ist und es zu einer Stenose kommt.

Differenzialdiagnosen

Bei akuter Entstehung mit Allgemeinsymptomatik kommt auch eine infektiöse Genese, z. B. durch Yersinien (Yersiniose) oder Campylobycter jejuni/coli in Betracht.

Gelegentlich kann die Symptomatik auch auf eine Appendizitis hindeuten (siehe unter Pseudoappendizitis).

Diagnostik

Die Diagnostik stützt sich auf:

  • die Stuhlbakteriologie zur Erkennung pathogener Darmkeime (z. B. Yersinien),
  • die Darmsonographie zur Erkennung einer Darmwandverdickung,
  • die Ileokoloskopie zur endoskopischen und histologischen Sicherung.

Therapie

Zur Therapie des Morbus Crohn siehe hier.

Zur Behandlung der Yersiniose siehe hier.

Verweise