Peritonealkarzinose

Definition

Krebsaussaat im Bauchfell (Peritoneum)

Bedeutung

Folgende Konsequenzen können eintreten:

Diagnostik

  • Bildgebende Verfahren wie Sonographie und CT: Verdickung des Peritoneums, Primärtumorsuche, Metastasensuche
  • Aszitespunktion zur Gewinnung einer Zytologie und ggf. auch zur Entlastung bei starker Bauchumfangszunahme
  • ggf. Laparoskopie zur Diagnostik (wenn die Bildgebung versagt, der Verdacht aber bestehen bleibt) und Gewinnung einer Gewebeprobe für mikroskopische Untersuchungen

Ursachen

Praktisch alle Tumortypen kommen als Ursache in Betracht, so z. B. ein Pankreaskarzinom, Magenkarzinom, gynäkologische Tumore …

Therapie

Es kommt je nach Ursache eine Chemotherapie in Frage. Eine symptomatische Behandlung ist fast immer zusätzlich erforderlich (Aszitespunktion, Diuretika, Behandlung der Übelkeit, ggf. parenterale Ernährung und Flüssigkeitszufuhr. Ggf. weitere palliative Maßnahmen.

Verweise