Kategorie: Diabetes mellitus

GLP-1-Agonisten

GLP-1-Agonisten sind eine neue Medikamentengruppe zur Behandlung des Typ-2-Diabetes. Sie werden auch als GLP-1-Rezeptoragonisten bezeichnet und sind Analoga des GLP-1. Sie aktivieren den Glucagon-Like-Peptide-1-Rezeptor (GLP-1-Rezeptor) und wirken als Inkretin-Mimetika.
Mehr lesen

Fruktosamin

Fruktosamin (Fruktose mit einer Aminogruppe) ist ein nicht enzymatisch entstehendes Stoffwechselprodukt, dessen Messwert im Blut verwendet werden kann, um die Stoffwechsellage bei Menschen mit Diabetes mellitus zu beurteilen.
Mehr lesen

Kontinuierliche Zuckermessung

Eine kontinuierliche Zuckermessung im Körper (continuous glucose monitoring, CGM) dient der Behandlung des insulinpflichtigen Diabetes mellitus und verbessert die Zuckereinstellung deutlich. Praktikable technische Möglichkeiten dazu  existieren seit 2000.
Mehr lesen

Glykämische Kontrolle

Unter glykämischer Kontrolle ist die ausreichende Kontrolle des Blutzuckerspiegels beim Diabetes mellitus durch Regulationsmechanismen des Körpers und therapeutische Maßnahmen zu verstehen. Über facebook informieren wir Sie über Neues
Mehr lesen

Diabetische Vaskulopathie

Als diabetische Vaskulopathie werden Gefäßveränderungen bezeichnet, die als Komplikation bei der Zuckerkrankheit auftreten. Sie gehört zu den häufigsten Krankheits- und Todesursachen weltweit. Ihre Vorbeugung und Therapie ist daher
Mehr lesen

Neugeborenendiabetes

Der Neugeborenendiabetes ist eine Zuckerkrankheit, die innerhalb der ersten 6 Lebensmonate diagnostiziert wird. Sie ist in der Regel genetisch bedingt, wohingegen ein kindlicher Diabetes, der später als 6
Mehr lesen

Diabetes mellitus

Diabetes mellitus bedeutet Zuckerkrankheit. Er ist mit 5% die häufigste Stoffwechselerkrankung in der Bevölkerung und geht mit einem hohen Risiko für Komplikationen, wie dem hypoglykämischem Schock oder ketoazidotischem
Mehr lesen