Alkoholschädigung

Alkohol schädigt Organe und Funktionen des Körpers auf vielfältige Weise. Eine untere Grenze, unter der Alkohol völlig unschädlich wäre, scheint es nicht zu geben. Schon kleinste Mengen können einen trockenen Alkoholkranken wieder zur Trunksucht zurückführen. Eine Alkoholschädigung von Organen des Körpers kann bei ständigem Alkoholgenuss bei Frauen ab einer länger dauernden täglichen Zufuhr von 20 – 40 g, bei Männern ab 40 – 60 g eintreten. Offenbar spielen individuelle Stoffwechseleigenschaften bei der Entgiftung des Alkohols durch die Leber eine bedeutende Rolle.


→ Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!


Beispiele

Beispiele für Funktions- und Organschäden durch Alkohol sind:

Mehr dazu siehe hier.

Verweise