Plasmapherese

Die Plasmapherese ist eine Methode, Plasma von Blutzellen zu trennen und zu entfernen. Das zentrale Element in der Plasmaphereseapparatur ist ein Zellseparator oder ein semipermeabler Filter. Sie dient sowohl der Plasmagewinnung als auch der Entgiftung des Bluts. Die nicht verwendeten Blutzellen werden dem Körper zurücktransfundiert.


→ Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!
→ Verstehen und verwalten Sie Ihre Laborwerte mit der Labor-App Blutwerte PRO!


Indikationen zur Plasmapherese

Eine Plasmapherese dient zu verschiedenen Zwecken:

Komplikationen

Häufige Nebenwirkungen und Komplikationen einer Plasmapherese sind Hypotonie, Urtikaria, Hypokalzämie und Muskelkrämpfe.

Durch die Plasmapherese kann es es zu einem vorübergehenden Vitamin-D-Mangel kommen.

Verweise

Literatur

  1. ? QJM. 2014 Feb; 107(2): 123–130
  2. ? J Clin Apher. 2014 Aug;29(4):211-9
  3. ? J Nephropathol. 2014 Jan;3(1):9-17
  4. ? Exp Ther Med. 2015 May;9(5):1723-1726
  5. ? Eur J Clin Invest. 2001 Feb;31(2):154-5
  6. ? Exp Ther Med. 2015 May;9(5):1646-1650

 


Autor der Seite ist Prof. Dr. Hans-Peter Buscher (siehe Impressum).