Hyperlipidämie

Inhaltsverzeichnis

Unter Hyperlipidämie werden erhöhte Blutfettwerte verstanden. Zu den Blutfetten zählen Cholesterin, Triglyceride und freie Fettsäuren.

Da Cholesterin und Triglyceride im Blut in Lipoproteinen transportiert werden, ist Hyperlipidämie in aller Regel mit Hyperlipoproteinämie gleichzusetzen.

Eine häufige Kondition, bei der eine Hyperlipidämie auftritt, ist der Diabetes mellitus, speziell der Typ 2.

Eine Hyperlipidämie ist ein wesentlicher prädisponierender Faktor für die Arteriosklerose und damit für ihre Komplikationen, wie Herzinfarkt und Schlaganfall, sowie für eine akute Pankreatitis.

Mehr dazu siehe hier.

Verweise

Patienteninfos