Maligne Lymphome

Maligne Lymphome sind bösartige Tumore von Zellen des Immunsystems, die mit Vergrößerungen von Lymphknoten (Lymphome) einhergehen. Sie sind nicht zu verwechseln mit Lymphknotenmetastasen anderer Tumore.

Einteilung

Zu den bösartigen Lymphomkrankheiten zählen:

Differenzialdiagnostische Überlegungen

Lymphknotenvergrößerungen (Lymphome, Lkn) nahe der Magenwand durch Endosonographie sichtbar gemacht. In diesem Fall lässt sich ein Magenkarzinom als Ursache ausmachen; es handelt sich damit höchstwahrscheinlich um Lymphknotenmetastasen. Für sich genommen könnten jedoch auch andere Ursachen der Lymphome in Frage kommen, so auch ein malignes Lymphom.

Tumorverdacht: Schmerzlose Lymphome sollten an ein malignes Lymphom oder an Lymphknotenmetastasen eines bösartigen Tumors denken lassen und weiter abgeklärt werden. Typisch für Bösartigkeit ist es, wenn die Lymphknoten zudem derb und miteinander verbacken sind. Bei Schmerzlosigkeit ist immer auch eine Tuberkulose zu bedenken. Die weitere Diagnostik umfasst bildgebende Verfahren und meist auch eine Lymphknotenexstirpation oder (weniger aussagekräftig) eine Lymphknotenpunktion zur mikroskopischen und immunchemischen Beurteilung. Siehe unter Tumorsuche.

Entzündliche Lymphome: Abzugrenzen sind Erkrankungen mit Lymphknotenvergrößerungen, die im Rahmen einer Infektionskrankheit aufgetreten und schmerzhaft sind. Sie sind in aller Regel entzündlich bedingt. Meist ist eine Virusinfektion die Ursache, vor allem wenn mehrere Lymphknoten einer Region betroffen sind. Eine bakteriell Ursache kann vorliegen, speziell wenn nur ein Lymphknoten betroffen ist und / oder wenn eine Rötung eines Hautstrangs (Lymphangitis) zum schmerzhaften Lymphknoten führt.

Splenomegalie: Eine Milzvergrößerung (Splenomegalie), die bei einer klinischen Untersuchung oder durch eine Oberbauchsonographie auffällt, kann sowohl bei einem malignen Lymphom als auch bei nicht-malignen Lymphknotenvergrößerungen und einer Reihe anderer Erkrankungen vorkommen. Im Zweifel kann eine Milzpunktion zur Histologiegewinnung für eine mikroskopische Untersuchung Klarheit schaffen. Dazu siehe hier.


→ Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!


Verweise

 


Autor der Seite ist Prof. Dr. Hans-Peter Buscher (siehe Impressum).