Allergisch-hypererge Reaktionen

Allergisch-hypererge Reaktionen des Körpers beruhen auf einer Freisetzung von Histamin und anderen Mediatorstoffen aus Mastzellen, ausgelöst durch exogene Substanzen, mit denen der Körper in Kontakt kommt. Die hypererge Reaktion kann auch über IgE-Antikörper ausgelöst werden und entspricht dann einer Typ-1-allergischen Sofortreaktion. Die Symptomatik kann je nach betroffenen Organen und Geweben sehr unterschiedlich ausfallen und reicht von Atemnot bei allergischem Asthma über eine allergisch bedingte Diarrhö bei Nahrungsmittelallergie, eine eosinophile Hepatitis (z. B. bei einer adversen Arzneimittelreaktion der Leber) bis hin zu Hauterscheinungen wie eine Nesselsucht (Urticaria).

Verweise