Atemnot

Atemnot (Dyspnoe) ist ein vieldeutiges Symptom. Ursachen können Krankheiten des Herzens, der Lunge oder des Bluts sein; oft liegt eine Kombination von ihnen vor. Die diagnostischen Schienen verlaufen entsprechend vielfältig und die Therapie kann je nach Ursache sehr unterschiedlich ausfallen. Während Atemnot ein sujektives Gefühl darstellt, beschreibt der Begriff Ateminsuffizienz die objektive Unterversorgung des Körpers mit Sauerstoff. Die Atemnot ist also meist Folge einer Ateminsuffizienz, sie kann jedoch auch ohne Ateminsuffizienz rein psychisch bedingt sein.

Zur Behandlung der akuten Luftnot siehe hier.


→ Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!


Ausprägung

Die Atemnot wird nach ihrem Schweregrad eingeteilt:

  • in Ruhe: Ruhedyspnoe, in der Regel mit einer Atemfrequenz von über 20/min verbunden,
  • bei Belastung: Belastungsdyspnoe (z. B. semiquantifizierbar über Zahl der Treppenstufen, nach denen Dyspnoe einsetzt),
  • im Sitzen: Orthopnoe.

Ursachen

Folgende Ursachen sind zu differenzieren:

Diagnostik

Verweise

Fachinfos

Patienteninfos