Retikulozytose

Retikulozytose bedeutet Erhöhung der Retikulozytenzahl; dies sind Vorstufen der roten Blutkörperchen (Erythrozyten). Sie kommt bei gesteigerter Neubildung von Erythrozyten im Knochenmark vor, so z. B. nach Blutungen, bei Hämolyse oder nach Vitamin-B12-Zufuhr bei perniziöser Anämie.

Mehr dazu siehe hier.

Verweise