Leberschwellung

Eine Leberschwellung (Vergrößerung der Leber) tritt durch Zunahme der Blutfülle oder durch Einlagerung von Speichersubstanzen (wie Fett, Glykogen oder andere Speicherstoffe) oder durch Zunahme der Zellmasse (z. B. durch Tumorzellen) auf.


→ Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!


Ursachen

Ursachen einer Leberschwellung können sein:

Diagnostik

Die Diagnostik stützt sich auf die klinische Untersuchung, und bildgebende Verfahren, wie die Sonographie der Leber oder eine Computertomographie.

Symptomatik

Eine Leberschwellung im Rahmen einer akuten Hepatitis oder einer akuten Rechtsherzinsuffizienz mit Leberstauung führt zu einem Leberkapselspannungsschmerz; sie schmerzt bei Palpation und oft bereits bei Bewegungen, Sitzen in geknickter Stellung oder ganz spontan.
Eine sich langsam entwickelnde Leberschwellung ist meist asymptomatisch und wird erst per Zufall oder durch eine Leberuntersuchung aus anderem Grunde entdeckt.

Mehr zur Leberschwellung siehe hier.

Verweise

 


Autor der Seite ist Prof. Dr. Hans-Peter Buscher (siehe Impressum).