Eplerenon

Eplerenon (Inspra®) ist eine medikamentös wirksame Substanz, welche die Bindung von Aldosteron an seine Rezeptoren hemmt (andere Bezeichnungen: Aldosteron-Rezeptor-Hemmer, Aldosteron-Antagonist, Mineralokortikoid-Antagonist, MR-Antagonist). Zu den Aldosteron-Antagonisten gehört auch Spironolacton.

Kurzgefasst
Eplerenon ist ein Medikament

zur Behandlung der Herzleistungsschwäche (Herzinsuffizienz). Seine Wirkung beruht auf der Unterdrückung von Gegenregulationen, die der Körper veranlasst, um bei Herzversagen dennoch einen guten Blutdruck aufrecht zu erhalten. Es unterdrückt eine Stimulierung, der das kranke Herz nicht nachkommen kann. Das Risiko eines Herztods bei ausgeprägter Herzinsuffizienz wird dadurch gesenkt. Offenbar wird Eplerenon gut vertragen; auf einen Anstieg des Serum-Kaliums muss geachtet werden.

Therapeutischer Einsatz

Eplerenon ist ein Medikament zur Behandlung der Herzinsuffizienz. Es wird heute frühzeitig nach Herzinfarkt empfohlen [1] und führt zu einer Senkung des Risikos eines plötzlichen Herztods bei Patienten mit Herzversagen[2]. Bei milder bis mäßiger Herzinsuffizienz (NYHA II/III) hatte Eplerenon bei einer Dosis von 50 mg über 36 Wochen keinen erkennbaren Effekt auf Parameter des linksventrikulären Remodellings [3], so dass diese Indikation zur Therapie fragwürdig ist.

In kleiner Dosis kann Eplerenon zusammen mit einem ACE-Hemmer oder einem Angiotensin II Typ 1 Rezeptor Blocker (ARB) wahrscheinlich Organe schützen, die durch Aldosteron in nicht-epithelialen Geweben wie Herz und Gehirn hervorgerufen werden[4].

Nebenwirkung

  • Eplerenon kann wie auch Spironolacton zu einer Erhöhung des Kaliumspiegels führen. Kalium i. S. muss unter der Behandlung daher kontrolliert werden, insbesondere, wenn auch andere Kalium-sparende Medikamente eingesetzt werden (wie ACE-Hemmer)
  • Unter Eplerenon kann es zu einer unvorhersehbaren Wirkung von gleichzeitig eingenommenen Substanzen kommen, die das Cytochrom CYP3A4 beeinflussen oder über es abgebaut werden.

Verweise

Literatur

  1. ? Cardiovasc Drugs Ther. 2006 Jun;20(3):193-204
  2. ? J Renin Angiotensin Aldosterone Syst. 2006 Mar;7(1):15-9
  3. ? .Circ Heart Fail. 2010 May;3(3):347-53
  4. ? Hypertens Res. 2006 Apr;29(4):211-6