CREST-Syndrom

Alle Artikel sind von Fachärzten geschrieben und wissenschaftlich überprüft. Aussagen sind mit Referenzen belegt. Wir fördern das Verständnis wissenschaftlicher Aussagen!

Definition

CREST-Syndrom ist das Akronym für

  • Calcinosis cutis (Verkalkungen in der Haut),
  • Raynaud-Phänomen (siehe hier),
  • Esophageal dilation (Erweiterung der Speiseröhre mit Schluckstörungen),
  • Sklerodactylie (vernarbte Verhärtungen der Finger)
  • Teleangiektasien (Gefäßerweiterungen in Haut und Schleimhäuten).

Diese Kombination von Symptomen kann bei der progressiven Systemsklerose vorkommen. Dazu siehe hier.

Das Crest-Syndrom gehört zu den Kollagenosen und ist eine Autoimmunkrankheit.

Mehr zum CREST-Syndrom siehe hier.


→ Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!


Verweise