Gumprecht’sche Kernschatten

Gumprecht’sche Kernschatten sind mikroskopisch erkennbare Reste von Zellkernen im Differenzialblutbild, die durch Zerstörung pathologischer Lymphozyten bei der Prozedur des Ausstrichs entstehen. Sie weisen auf eine chronisch lymphatische Leukämie hin. Die Fragilität der Lymphozyten (Brüchigkeit, leichte Zerstörbarkeit) wird auf einen Mangel an Vimentin (ein filamentöses Strukturprotein von Zellen) in den krankhaft veränderten Lymphozyten zurückgeführt.

Verweise


→ Auf facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!
→ Verstehen und verwalten Sie Ihre Laborwerte mit der Labor-App Blutwerte PRO!