Pinaverium

Pinaverium (Dicetel®, Zulassung in USA) ist ein Medikament, welches im Bereich des Verdauungstrakts krampflösend wirkt. Es ist ein myotropes Spasmolytikum.

Wirkmechanismus

Pinaveriumbromid ist eine quarternäre Ammoniumverbindung und wirkt als ein L-Typ Calciumkanalblocker mit Selektivität für den Magendarmkanal. Der Mechanismus beruht auf einer Blockade des Calcium-Einstroms in die glatte Muskelzelle. 1)Cell Calcium. 2001 Jun;29(6):429-38

Wirkungen

Die Resorption über den Magendarmtrakt ist mit 8-10% nur gering. Es wird rasch über die Leber ausgeschieden. Unerwünschte Nebeneffekte auf das Herzkreislaufsystem werden nicht beobachtet. Es wirkt günstig auf das Reizdarmsyndrom. 2)Gen Pharmacol. 1990;21(6):821-5. doi: 10.1016/0306-3623(90)90439-s. PMID: 2177709. 3)Curr Pharm Des. 2004;10(28):3561-8 In einer Studie gaben 60% der Teilnehmer an, dass ihre Reizdarmbeschwerden besser geworden seien (vs. 34% unter Placebo). Nebenwirkungen waren selten (Übelkeit 3,7%, erhöhter Blutdruck 2,3%, Schwindel 3,2%)  4)Clin Gastroenterol Hepatol. 2015 Jul;13(7):1285-1292.e1. doi: 10.1016/j.cgh.2015.01.015. Epub 2015 … Continue reading

In einer Arbeit wird festgestellt, dass Pinaverium im Tierversuch an Kaninchen einen Carbachol-induzierten Spasmus des Sphincter Oddi vollständig auflöste. Dagegen hatte Tegaserod keinen Effekt, und Trimebutin wirkte je nach Dosierung stimulierend oder krampflösend. 5)Pancreatology. 2009;9(5):615-20

Der Tonus des unteren Ösophagussphincters und die Magendarmpassage werden durch Pinaverium nicht beeinträchtigt.

Nebenwirkungen

Zu den eher seltenen Nebenwirkungen gehören Obstipation, Oberbauchbeschwerden und Übelkeit sowie Schwindel und Hautreaktionen. In einem Fall, bei dem wegen Bluthochdruck und einer Depressionserkrankung bereits eine Reihe von Medikamenten (u.a. Mitrazapin) eingenommen wurden, entwickelte sich 5 Tage nach Einnahme von Pinaverium (wgene Reizdarmsymptomatik) eine akute Hepatitis mit erhöhten Werten für Transaminasen und Bilirubin. 6)BMJ Case Rep. 2014 Jul 11;2014:bcr2013200947. DOI: 10.1136/bcr-2013-200947. PMID: 25015163; … Continue reading

Mögliche Indikationen

  • Reizdarmsyndrom
  • Sphincter-Oddi-Dysfunktion
  • Vorbereitung einer Darmspiegelung (Koloskopie), wenn sie ohne Narkose / Sedierung durchgeführt werden soll 7)Chin Med J (Engl). 2017 Mar 20;130(6):631-635. doi: 10.4103/0366-6999.201597. PMID: 28303842; … Continue reading

→ Auf facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!
→ Verstehen und verwalten Sie Ihre Laborwerte mit der
Labor-App Blutwerte PRO!


Verweise

 


Autor der Seite ist Prof. Dr. Hans-Peter Buscher (siehe Impressum).


 

Literatur

Literatur
1 Cell Calcium. 2001 Jun;29(6):429-38
2 Gen Pharmacol. 1990;21(6):821-5. doi: 10.1016/0306-3623(90)90439-s. PMID: 2177709.
3 Curr Pharm Des. 2004;10(28):3561-8
4 Clin Gastroenterol Hepatol. 2015 Jul;13(7):1285-1292.e1. doi: 10.1016/j.cgh.2015.01.015. Epub 2015 Jan 26. PMID: 25632806.
5 Pancreatology. 2009;9(5):615-20
6 BMJ Case Rep. 2014 Jul 11;2014:bcr2013200947. DOI: 10.1136/bcr-2013-200947. PMID: 25015163; PMCID: PMC4112329.
7 Chin Med J (Engl). 2017 Mar 20;130(6):631-635. doi: 10.4103/0366-6999.201597. PMID: 28303842; PMCID: PMC5358409.