Daclatasvir

Alle Artikel sind von Fachärzten geschrieben und wissenschaftlich überprüft. Aussagen sind mit Referenzen belegt. Wir fördern das Verständnis wissenschaftlicher Aussagen!

Daclatasvir ist ein neues Therapieprinzip zur Behandlung der Hepatitis C.

Wirkprinzip

Daclatasvir hemmt ein Protein (NS5A), welches für die Vermehrung des Hepatitis C Virus (HCV) unabdingbar ist. Es gilt als das wirksamste Prinzip zur Hemmung der HCV-Replikation.

Es wird angenommen, dass mit Daclatasvir die Möglichkeit einer PEG-INF-freien Therapie der Hepatitis C besteht [1].

Wirkung

Eine erste Untersuchung an Menschen mit chronischer Hepatitis C bei HCV-Typ-1b-Infektion ergab nach einer einmaligen Dosis von 100 mg Daclatasvir nach 24 Stunden eine Reduktion der Viruslast um 3,3 Logstufen, die weitere 120 Stunden anhielt [2]!

Eine Studie [3] zeigt, dass Daclatasvir (60 mg oral einmal täglich) zusammen mit Sofosbuvir (400 mg oral einmal täglich) bei zuvor unbehandelter Hepatitis C zu einer hohen Ansprechrate führt. Nach 12 Wochen lag die SVR (Rate anhaltenden virologischen Ansprechens, definiert durch einen HCV-RNA-Titer von <25 IU pro Milliliter)

  • bei Typ 1 um 98%, davon bei Typ 1a 98% und bei Typ 1b 100%,
  • bei Typ 2 um 92%,
  • bei Typ 3 um 89%.

Patienten, die Ribavirin erhielten, hatten eine SVR um 94%, diejenigen, die kein Ribavirin erhielten, um 98%. Im Vergleich dazu führt die Behandlung mit PEG-Interferon plus Ribavirin bei HCV-Typ-1-Infektion zu einem SVR von unter 50%.

Als häufigste Nebenwirkungen werden Müdigkeit, Kopfschmerzen und Übelkeit beschrieben.

Weitere neue Entwicklungen

Ledipasvir und Sofosbuvir bei einer zuvor mit unzureichendem Erfolg behandelten HCV-Infektion mit Genotyp 1 [4] sowie die Kombination von Sofosbuvir und Ribavirin bei HCV-Infektion mit den Genotypen 2 und 3 [5] ergaben ebenfalls sehr gute Resultate.


→ Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!


Verweise

Literatur

  1. ? Drug Des Devel Ther. 2013 Oct 16;7:1223-33
  2. ? Nature. 2010 May 6;465(7294):96-100
  3. ? N Engl J Med. 2014 Jan 16;370(3):211-21
  4. ? N Engl J Med. 2014 Apr 17;370(16):1483-93
  5. ? N Engl J Med. 2014 May 4. Zeuzem et al. [Epub ahead of print]