Test auf verborgenes Blut im Stuhl

Von Fachärzten verständlich geschrieben und wissenschaftlich überprüft

Ein Test auf verborgenes Blut im Stuhl (fecal occult blood test, FOBT) ist eine wertvolle diagnostische Methode zur Erkennung sehr geringer Blutungen im Bereich des Magendarmtrakts.

Verborgenes Blut ist ein sensibles Zeichen für Erkrankungen des Magendarmtrakts, bei denen es zu einem Blutaustritt in den Verdauungskanal kommt. Dies kann eintreten bei jeder Entzündung, aber auch bei Magenkrebs, Darmpolypen oder Darmkrebs. Da Krebs in der Schleimhaut schon in frühen Stadien zu Blutaustritt führen kann, ist der Nachweis recht sensibel.Da jedoch auch andere Blutungsquellen die Ursache sein können, wie Nasenbluten oder Zahnfleischbluten, ist die Methode nicht sehr spezifisch. Um die Spezifität zu erhöhen, werden meist mehrere Untersuchungen an verschiedenen Tagen durchgeführt, und es wird meist empfohlen, zuvor für etwa 3 Tage sich nicht die Zähne zu putzen (Mundspülungen bleiben erlaubt).

Die Indikationen für die Durchführung eines FOBT sind

  • eine Tumorsuche im Magendarmtrakt und
  • die Suche nach der Ursache  einer ungeklärten Anämie.

Bei Menschen ab einem Alter von 50 Jahren, bei denen das Risiko von Darmkrebs steigt, dient ein Test auf verborgenes Blut im Stuhl als Krebs-Suchtest der Darmkrebsvorsorge.

Verschiedene Methoden sind auf dem Markt, die unterschiedlich empfindlich und unterschiedlich spezifisch sind.

Zu den verschiedenen Tests und ihrer Aussagekraft siehe hier.


→ Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!
→ Verstehen und verwalten Sie Ihre Laborwerte mit der Labor-App Blutwerte PRO!


Verweise