Curry

Curry ist eine Mischung von Gewürzen, von denen ein Pulver aus der Kurkumawurzelden Hauptbestandteil darstellt. Die Gewürzmischung ist von Indien nach Europa gekommen und hat sich hier verbreitet.

Zusammensetzung

Die Zusammensetzung des Currypulvers ist sehr variantenreich. Neben Kurkuma sind je nach bevorzugter Geschmacksrichtung Pulver aus Koriander, schwarzem Pfeffer, Kreuzkümmel. Bockhornklee, Paprika, Chili, Muskatnuss und anderen Gewürzen in unterschiedlicher Menge enthalten. Für den europäischen Raum hat sich eine Hauptgeschmacksrichtung herausgeschält. Im indischen und ostasiatischen Raum stehen sehr viel mehr Geschmacksrichtungen zur Auswahl.

Typische Gerichte, in denen Currypulver verwendet wird, sind die Currywurst, Reis Casimir (kommt wohl von Reis aus Kaschmir) und Chicken-Curry.

Hauptbestandteil

Kurkuma (engl.: tumeric), der Hauptbestandteil von Currypulver ist ein Ingwer-artiges Gewächs, dessen Wurzel intensiv gelb gefärbt ist, so dass auch Currypulver gelb bis gelb-orange aussieht. Die gelbe Kurkumafarbe wird zur Gelbfärbung von Senf und Teigwagen verwendet. Die Kurkumawurzel enthält eine Reihe ätherischer Öle und vor allem den gelben Farbstoff Curcumin, der wegen seiner entzündungshemmenden (antiinflammatorischen) und antikanzerogenen (gegen Krebs gerichteten) Wirkung von hohem medizinischem Interesse ist. Allerdings ist die Bioverfügbarkeit von Curcumin nach oraler Aufnahme beschränkt, so dass seine potenziell günstigen Eigenschaften kaum zur Wirkung kommen können. Dennoch existieren Publikationen, die einen günstigen Einfluss von Curry auf die Gesundheit nachweisen.

Wirkung auf die Gesundheit

In einer Koreanischen Studie (Korea National Health and Nutrition Examination Survey) ist eine Assoziation von Currykonsum und Blutzuckerverhalten nachgewiesen worden. Der Blutzucker- und Triglyceridspiegel war in der Gruppe mit mäßigem Currykonsum im Vergleich zur Gruppe mit niedrigem Currykonsum deutlich niedriger. Dies war signifikant bei älteren (> 45) männlichen sowie auch bei jüngeren (30 bis 44) weiblichen übergewichtigen Personen mit hohem Blutzucker- und Triglyceridspiegel. 1)Nutr Res Pract. 2016 Apr;10(2):212-20. DOI: 10.4162/nrp.2016.10.2.212. Epub 2016 Jan 28. PMID: … Continue reading Auch ein positiver Einfluss auf die kognitiven Hirnfunktionen wird postuliert. 2)Am J Epidemiol. 2006 Nov 1;164(9):898-906. doi: 10.1093/aje/kwj267. Epub 2006 Jul 26. PMID: … Continue reading Bei Chinesen wurde festgestellt, dass eine zunehmende Einnahme von Curry mit einer besseren Lungenfunktion (FEV1) verbunden war, insbesondere bei Rauchern. 3)PLoS One. 2012;7(12):e51753. doi: 10.1371/journal.pone.0051753. Epub 2012 Dec 26. PMID: 23300564; … Continue reading

Zu den medizinischen Aspekten von Curry siehe unter Curcumin.

Verweise



→ Auf facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!
→ Verstehen und verwalten Sie Ihre Laborwerte mit der
Labor-App Blutwerte PRO!


Autor der Seite ist Prof. Dr. Hans-Peter Buscher (siehe Impressum).


Literatur

Literatur
1 Nutr Res Pract. 2016 Apr;10(2):212-20. DOI: 10.4162/nrp.2016.10.2.212. Epub 2016 Jan 28. PMID: 27087906; PMCID: PMC4819133.
2 Am J Epidemiol. 2006 Nov 1;164(9):898-906. doi: 10.1093/aje/kwj267. Epub 2006 Jul 26. PMID: 16870699.
3 PLoS One. 2012;7(12):e51753. doi: 10.1371/journal.pone.0051753. Epub 2012 Dec 26. PMID: 23300564; PMCID: PMC3530490.