Alpha-1-Antitrypsin

Alle Artikel sind von Fachärzten geschrieben und wissenschaftlich überprüft. Aussagen sind mit Referenzen belegt. Wir fördern das Verständnis wissenschaftlicher Aussagen!

Alpha-1-Antitrypsin (AAT) ist ein Enzym, welches im Serum gemessen werden kann, und dessen angeborener Mangel zu schwerwiegenden Erkrankungen der Lungen und der Leber führt.

Es hemmt u.a. die Elastase von Granulozyten, die auf Dauer zur Zerstörung von Lungengewebe und der Bildung eines Lungenemphysems führt. Ein Mangel an AAT fördert damit die Bildung eines frühzeitigen Lungenemphysems. Umgekehrt kann die therapeutische Zufuhr von gereinigtem AAT die Weiterentwicklung solch eines solchen Emphysems verhindern.

Alpha-1-Antitrypsin gehört zu den Akute-Phase-Proteinen und läuft in der Elektrophorese im Alpha-1-Peak. Eine Erniedrigung dieses Peaks weist auf einen AAT-Mangel hin.

Zur Auswirkung eines AAT-Mangels siehe hier.