PH-Metrie

Definition

Die pH-Metrie ist eine Messung des pH-Werts über einen definierten Zeitraum (z. B. Aufzeichnung über 24 Stunden mit Registrierung von Essens- und Liegephasen). Sie wird mit Hilfe einer dünnen Sonde durchgeführt, die durch die Nase eingeführt und geschluckt wird. Sie besitzt in verschiedenen Höhen Messstellen für den pH-Wert. Die Methode dient im Magen und im Ösophagus zur Diagnostik einer relativen Übersäurerung bzw. Untersäuerung des Magens sowie einer Refluxkrankheit verwendet.


→ Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!
→ Verstehen und verwalten Sie Ihre Laborwerte mit der
Labor-App Blutwerte PRO!


Indikationen

Refluxkrankheit, insbesondere bei

Verdacht auf Übersäuerung des Magens, z. B. bei einem Gastrinom.

Verweise

 


Autor der Seite ist Dr. Konrad Buscher (siehe Impressum).