Ösophagusdivertikel

Von Fachärzten verständlich geschrieben und wissenschaftlich überprüft

Ösophagusdivertikel sind Aussackungen der Speiseröhre (medizinisch: Ösophagus). Sie kommen an verschiedenen Prädilektionsstellen vor. Die Indikation zu ihrer operativen Therapie ist individuell zu stellen und hängt von der Ausprägung der Symptomatik ab. Heute werden i.d.R. minimal invasive endoskopische Operationen durchgeführt.

Einteilung

Symptomatik und Therapie

Zenker-Divertikel

(im Halsbereich). Regurgitation im Liegen oder beim Bücken. Im gefüllten Zustand kann das Divertikel auf die Speiseröhre drücken und Schluckstörungen verursachen. Symptomatik je nach Größe bis hin zur Mangelernährung. Therapie: früher überwiegend operativ, in letzter zeit gute Erfolge mit endoskopischer Durchtrennung der Schleimhautbrücke zwischen Ösophagus und Divertikel 1)Endoscopy. 1995; 27: 438-42 2)Gastrointest Endosc. 1999; 49: 93-7 3)Gastrointest Endosc. 2003; 58: 116-20 Zum Zenker-Divertikel siehe hier.

Traktionsdivertikel

Traktionsdivertikel sind selten. Sie kommen meist im mittleren Ösophagus. Ursache ist ein narbiger Zug vom Mediastinum aus, der durch einen entzündlichen Prozessen bedingt ist. Sie verursachen meist keine Symptomatik. Es können Schluckstörungen (Dysphagie) und und eine Neigung zu einem Bolusverschluss der Speiseröhre auftreten, da dort die muskuläre Propulsion der Speise beim Schluckakt unterbrochen sein kann. In der Regel ist keine spezielle Therapie erforderlich. In Einzelfällen kann eine thorakoskopische Operation indiziert sein. 4)Endoscopy. 2004; 36: 735-7 5)Surg Case Rep. 2019 Jul 9;5(1):109. DOI: 10.1186/s40792-019-0668-8. PMID: 31289952; PMCID: … Continue reading

Epiphrenisches Divertikel

Aussackung vor dem unteren Ösophagussphinkter sind selten. Sie entstehen meist durch eine spastische Motilitätsstörung, so bei einer Achalasie. Therapeutisch ist sie ursächlich zu behandeln (siehe dort). Je nach Symptomatik kommt eine laparoskopisch-operative Therapie infrage. 6)Surg Endosc. 2004; 18: 741-5 7)Am J Surg. 2005; 190: 891-4 8)Surg Endosc. 2011 Dec;25(12):3740-6. DOI: 10.1007/s00464-011-1779-x. Epub 2011 Jul 7. PMID: … Continue reading


→ Auf facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!
→ Verstehen und verwalten Sie Ihre Laborwerte mit der
Labor-App Blutwerte PRO!


Verweise

 


Autor der Seite ist Prof. Dr. Hans-Peter Buscher (siehe Impressum).


 

 


Literatur

Literatur
1 Endoscopy. 1995; 27: 438-42
2 Gastrointest Endosc. 1999; 49: 93-7
3 Gastrointest Endosc. 2003; 58: 116-20
4 Endoscopy. 2004; 36: 735-7
5 Surg Case Rep. 2019 Jul 9;5(1):109. DOI: 10.1186/s40792-019-0668-8. PMID: 31289952; PMCID: PMC6616558.
6 Surg Endosc. 2004; 18: 741-5
7 Am J Surg. 2005; 190: 891-4
8 Surg Endosc. 2011 Dec;25(12):3740-6. DOI: 10.1007/s00464-011-1779-x. Epub 2011 Jul 7. PMID: 21735327.