Fruktosemalabsorption

Fruktosemalabsorption bedeutet Störung der Resorption von Fruchtzucker (Fruktose) im Darm. Sie ist nicht zu verwechseln mit einem genetisch bedingten Stoffwechseldefekt beim Abbau von Fruktose-1-Phosphat (siehe unter Fruktoseintoleranz)

Symptomatik

Dadurch dass Fruktose im Dünndarm nicht aufgenommen wird, erscheint sie vermehrt im Kolon und verursacht durch bakterielle Einwirkung erheblichen Meteorismus. Häufig treten schmerzhafte Blähungssymptome und Durchfälle auf, was an ein Reizdarmsyndrom denken lässt.

Diagnostik

H2-Atemtest mit Fruktose-Probetrunk: bei einer Fruktoseunverträglichkeit kommt es zu einem Anstieg von H2, Blähungen mit Bauchschmerzen und manchmal zur Diarrhö noch während des Tests.

Therapie

Systematische Vermeidung von Fruchtzucker in der Nahrung. Auf Vitaminausgleich achten!

Verweise