Ombitasvir

Artikel aktualisiert am 27. März 2023

Ombitasvir (ABT-267) ist hochwirksames orales Medikament zur Behandlung der Hepatitis C, das bereits im pikomolaren Bereich wirkt. (1)Antimicrob Agents Chemother. 2015 Feb;59(2):979-87

Es ist ein pan-genotypischer Inhibitor von HCV-NS5A mit günstigen Eigenschaften (hohe Wirksamkeit, lange Halbwertszeit). Der EC50-Bereich (effective concentrations) liegt bei 1.7-19.3 pM gegen GT1a, -1b, -2a, -2b, -3a, -4a, and -5a und 366 pM gegen GT6a.

Als Monotherapie reduzierte es die HCV-RNA-Konzentration von GT1 in Patientenblut um mehr als 3 Log-Stufen. (2)J Med Chem. 2014 Mar 13;57(5):2047-57

Virusmutationen können Resistenzen gegenüber Ombitasvir aufweisen. Eine Kombination mit NS3/4A-Proteaseinhibitoren (wie ABT-450 (Paritaprevir, zusammen mit Ritonavir) und NS5B-Polymeraseinhibitoren (wie Dasabuvir) sind besonders effektiv in der Behandlung einer HCV-Infektion.


Ombitasvir in einer Kombinationstherapie

Um Resistenzen zu vermeiden, werden Kombinationen antiviraler Substanzen verwendet. Die Kombination von Ombitasvir (OBV)/Paritaprevir (PTV)/Ritonavir (r) plus Ribavirin (RBV) erbrachte beim Genotyp 2 des HCV in einer japanischen Studie einen SVR12 (sustained virological response nach 12 Wochen) von 91,5%. (3)Adv Ther. 2017 Jun;34(6):1449-1465. DOI: 10.1007/s12325-017-0506-y

Diese Kombination kann auch erfolgreich sein, wenn die Kombination Sofosbuvir + Ribavirin nicht anschlägt. (4)Intern Med. 2018 Oct 1;57(19):2843-2845. DOI: 10.2169/internalmedicine.0621-17

Die Kombination Ombitasvir/Paritaprevir/Ritonavir/+ Dasabuvir ± Ribavirin (OBV/PTV/r/+DSV±RBV) hat eine hervorragende Wirksamkeit beim Wiederauftreten einer HCV-Genotyp-1-Infektion nach einer Lebertransplantation gezeigt, unabhängig von der Vorbehandlung oder dem Grad der Fibrose. Nebenwirkungen waren meist leicht und vorübergehend. (5)Ann Transplant. 2017 Apr 7;22:199-207. doi: 10.12659/aot.903535


→ Auf facebook informieren wir Sie über Neues und Interessantes.
→ Verwalten Sie Ihre Laborwerte mit der
Labor-App Blutwerte PRO – mit Lexikonfunktion.


Verweise

 

Literatur

Literatur
1Antimicrob Agents Chemother. 2015 Feb;59(2):979-87
2J Med Chem. 2014 Mar 13;57(5):2047-57
3Adv Ther. 2017 Jun;34(6):1449-1465. DOI: 10.1007/s12325-017-0506-y
4Intern Med. 2018 Oct 1;57(19):2843-2845. DOI: 10.2169/internalmedicine.0621-17
5Ann Transplant. 2017 Apr 7;22:199-207. doi: 10.12659/aot.903535