Dupilumab

Dupilumab ist ein Medikament, dass sich zur Therapie allergischer Krankheiten eignet. Es ist ein Antikörper, der sich gegen einen Interleukinrezeptor richtet , und vermag die Aktivität von bestimmten immunvermittelten Erkrankungen zu bessern. Positive Erfahrungen werden von der Behandlung des persistierenden Asthmas mit und ohne Eosinophilie und der atopischen Dermatitis berichtet.


Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!


Wirkmechanismus

Dupilumab ist ein menschlicher monoklonaler Antikörper, der gegen den IL-4-Rezeptor (alpha-Untereinheit) gerichtet ist, und der die Wirkungen von Interleukin-4 und Interleukin-13 und darüber die Funktion von Th2-Lymphozyten (Helferzellen) hemmt.

Studienerfahrungen

  • Asthma mit Eosinophilie: In einer Studie wurden 52 Patienten mit Asthma und einer Eosinophilie von über 3% untersucht, die mittlere bis hohe Dosen von inhalativen Glukokortikoiden plus langwirksame Beta-Agonisten benötigten. Sie wurden mit 300 mg Dupilumab s.c. einmal wöchentlich behandelt. Die bisherige Standardtherapie wurde nach 4 Wochen unterbrochen. Während der Studienzeit von 12 Wochen kam es bei 44% der Placebogruppe zu Asthmaanfällen (Studienendpunkt), in der Dupilumab-Gruppe bei 6%. Die Messwerte der Lungenfunktion besserten sich unter Dupilumab deutlich. Unter den Nebenwirkungen waren Nasopharyngitis, Kopfschmerzen und Übelkeit häufiger als in der Placebogruppe 1)N Engl J Med. 2014 Jul 10;371(2):130-9.
  • Therapieresistentes Asthma: In einer Phase 2b-Studie bekamen 611 Patienten mit anhaltendem Asthma unter mittleren bis hohen Dosen inhalativer Kortikosteroide plus langwirksamen ß2-Mimetika zusätzlich Dupilumab (200 oder 300 mg) s.c. alle 2 oder 4 Wochen (vs. 158 Placebo). Dupilumab alle 2 Wochen reduzierte die Rate an Exacerbationen um 70%, diejenige in der Untergruppe mit mindestens 300 Eosinophilen/μl um etwa 75%, diejenige mit Eosinophilen unter 300/μl um etwa 64%. Nach 12 Wochen war die 1-Sekundenkapazität beim Ausatmen (forced expiratory volume in 1 s, FEV1 in L) unter 200 mg alle 2 Wochen um etwa 0,43 l höher als in der Placebogruppe 2)Lancet. 2016 Jul 2;388(10039):31-44. doi: 10.1016/S0140-6736(16)30307-5. Epub 2016 Apr 27.
  • Atopische Dermatitis: In einer Studie an 379 Patienten mit mittelschwerer bis schwerer atopischer Dermatitis wurden verschiedene Dosen von Dupilumab in verschiedenen Abständen s.c. injiziert. Der Schweregrad der Hauterscheinungen nach EASI (Eczema Area and Severity Index) verbesserte sich rasch und deutlich. Der EASI lag bei einer wöchentlichen Dosis von 300 mg um 74% niedriger als unter Placebo und bei einer Applikation alle 4 Wochen um 64%. Unter den Nebenwirkungen dominierten Symptome einer Nasopharyngitis 3)Lancet. 2015 Oct 7. pii: S0140-6736(15)00388-8. doi: 10.1016/S0140-6736(15)00388-8. [Epub ahead of print].

Verweise


Literatur   [ + ]

1. N Engl J Med. 2014 Jul 10;371(2):130-9
2. Lancet. 2016 Jul 2;388(10039):31-44. doi: 10.1016/S0140-6736(16)30307-5. Epub 2016 Apr 27
3. Lancet. 2015 Oct 7. pii: S0140-6736(15)00388-8. doi: 10.1016/S0140-6736(15)00388-8. [Epub ahead of print]