Untergewicht

Untergewicht besteht bei einem Body-Mass-Index (BMI) von unter 19 kg/qm. Es kann Ausdruck einer Krankheit oder Ernährungsstörung sein, braucht aber nicht immer als krankhaft gewertet zu werden.


→ Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!


Bedeutung

Ein mäßiges Untergewicht kann bei Gesunden je nach Konstitution und Trainingszustand als noch normal angesehen werden. Es kann Ausdruck einer Krankheit sein und geht dann mit einer Abnahme der Leistungsfähigkeit einher. In diesem Fall besteht eine negative Energiebilanz mit Ausscheidung von Ketonkörpern im Urin. Auch Ausdauersportler sind oft untergewichtig. Langstreckenläufer haben häufig einen BMI unter 19.

Ursachen

Meist ist ein zu niedriger Body-Mass-Index (BMI) ein Hinweis auf eine pathologische Bedingung. In Frage kommen folgende Differenzialdiagnosen:

Als krankhaft muss ein zu niedriger BMI dann angesehen werden, wenn die Gewichtsentwicklung ohne sonstigen Grund negativ ist. Ab mittlerem bis höherem Alter kommt dann diagnostisch oft eine Tumorsuche in Betracht.

Verweise

Patienteninfos

Bitte beachten