Campylobacter-Enteritis

Bedeutung

Campylobacter-Infektionen gehören mit den Salmonellosen zu den häufigsten Ursachen für bakterielle Darmentzündungen.

Klinik

Durchfälle, manchmal Bauchschmerzen, gelegentlich Bild einer „Pseudoappendizitis“, reaktive Arthritiden (Gelenkentzündungen) und Erythema nodosum möglich, sehr selten Guillain-Barré-Syndrom. Verlauf in der Regel selbstlimitierend (Dauer 1-2 Wochen);

Diagnostik

Anstieg des Antikörpertiters (IgM)

Therapie

Symptomatische Behandlung (Flüssigkeits- und Elektrolytausgleich). In schweren Fällen können Makrolidantibiotika sinnvoll sein.

Verweise