Antirheumatika

Von Fachärzten verständlich geschrieben und wissenschaftlich überprüft

Antirheumatika sind Medikamente zur Linderung von rheumatischen Beschwerden. In der Regel werden darunter die Medikamente verstanden, die nicht der Gruppe der Kortisonpräparate (Kortikosteroide) angehören, die als stärkste entzündungshemmende Hormone gesondert behandelt werden. Antireumatika werden enger als nichtsteroidale Antirheumatika oder wegen ihrer allgemein entzündungshemmenden (antiphlogistischen) Wirkung auch als nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAID) bezeichnet.

Dazu siehe hier.


→ Auf facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!
→ Verstehen und verwalten Sie Ihre Laborwerte mit der
Labor-App Blutwerte PRO!


Siehe hier: