Hyperbilirubinämie

Hyperbilirubinämie bedeutet erhöhte Konzentration an Bilirubin im Blut (< 1,2 mg/dl).

Zu Bilirubin siehe hier.

Klinische Erkennbarkeit

Werte zwischen 1,2 und 2,5 mg/dl sind noch nicht klinisch erkennbar. Bilirubinwerte oberhalb 2,5 mg/ml werden als Gelbsucht (Ikterus) erkennbar, wobei eine leichte Erhöhung zunächst nur in den Skleren der Augen (Sklerenikterus) sichtbar wird, eine höhere als 3-5 mg/ml auch als Hautikterus.

Differenzialdiagnosen

Eine Hyperbilirubinämie kann prinzipiell

bedingt sein. Sie ist damit vieldeutig.

Diagnostik

Zur Erkennung und Abklärung der Ursache werden Laboruntersuchungen (Cholestaseparameter, Hämolyseparameter) und bildgebende Verfahren eingesetzt (Sonographie der Leber, Computertomographie, Magnetresonanztomographie).


→ Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!
→ Verstehen und verwalten Sie Ihre Laborwerte mit der Labor-App Blutwerte PRO!


Verweise

 


Autor der Seite ist Prof. Dr. Hans-Peter Buscher (siehe Impressum).