Akute Cholezystitis

Inhaltsverzeichnis

Die akute Cholezystitis ist eine akut auftretende Entzündung der Gallenblase. Sie kommt im Rahmen von Gallensteinen in der Gallenblase (Cholezytolithiasis) oder durch bakterielle Infektion zustande, die meist aufsteigend aus dem Darm nach einer Papillotomie erfolgt; in diesem Falle ist die akute Cholezystitis begleitet von einer bakteriellen Cholangitis.

Ursachen

Die akute Cholezystitis verursacht Schmerzen im Leberbereich. Es kommen eine Reihe von Differenzialdiagnosen in Betracht. Eine Ultraschalluntersuchung (Sonographie klärt jedoch meist schnell, da die Verdickung der Gallenblasenwand meist gut erkennbar ist. Ein kleiner Randsaum von freier Flüssigkeit bstätigt das Bild.

Therapie

Therapeutisch kommt eine operative Entfernung der Gallenblase (Cholezystektomie) in Betracht, wobei die Operation bei eine abakteriellen Situation, wie sie zunächst bei einer Cholezystitis im Rahmen eines Gallensteinleidens auftritt, meist sofort erfolgt, sofern ein Dreitagesfenster nicht überschritten ist; danach wird in der Regel abgewartet, bis die Entzündung abgeklungen ist. Bei einer bakteriellen Cholezystitis wird eine antibiotische Therapie eingeleitet; mit der Operation wird meist zugewartet, bis die akute Entzündungsphase beherrscht ist. Bei einer beginnenden Peritonitis und Perforationsgefaht wird jedoch i.d.R. sofort operiert.

Mehr dazu siehe hier.

Verweise