Anaphylaxie

Von Fachärzten verständlich geschrieben und wissenschaftlich überprüft

Die Anaphylaxie ist durch eine IgE-vermittelte Überempfindlichkeitsreaktion des Körpers auf ein Allergen gekennzeichnet. Es kommt über eine Degranulation von Mastzellen und Basophilen zur Ausschüttung von Histamin und anderen Mediatorstoffen, die zu einem Blutdruckabfall mit Reflextachykardie und einem Bronchospasmus mit asthmatischer Atemnot führen kann.

Bei stark ausgeprägter Reaktion kommt es zu einem anaphylaktischen Schock.

Die Behandlung einer Anaphylaxie besteht in der Verabreichung von H1-Blockern (wie Diphenhydramin). Zur Behandlung einer schweren Anaphylaxie siehe hier.


→ Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!



Verweise