Kategorie: Lungenkrankheiten

Akute Atemnot

Akute Atemnot tritt innerhalb von Sekunden bis Minuten ein und ist ein Alarmzeichen für eine potenziell lebensbedrohliche Situation. Der Notarzt hat verschiedene Differenzialdiagnosen zu bedenken, die ganz unterschiedliche
Mehr lesen

ARDS

ARDS (Akronym für Acute Respiratory Distress Syndrome) ist das klinische Bild einer akuten schweren entzündlichen Lungenschädigung, die nicht durch Herzversagen begründet ist. Definition Ein ARDS ist durch folgende
Mehr lesen

MERS

MERS ist eine schwer verlaufende Virusinfektion der unteren Atemwege, die vor allem in der Golfregion des Mittleren Ostens auftritt. MERS bedeutet „Middle East respiratory syndrome” und wird durch
Mehr lesen

Tachypnoe

Tachypnoe bedeutet rasche Atmung. In Ruhe liegt die normale Atemfrequenz bei 16-20 pro Minute. Eine Atemfrequenz über 20 wird als Tachypnoe bezeichnet. Ursachen, Differenzialdiagnosen Eine Erhöhung kann physiologische
Mehr lesen

Atemtypen

Die Atmung wird durch das Atemzentrum in der Medulla oblongata des Stammhirns reguliert und kann bewusst modifiziert werden. Unter Krankheitsbedingungen kann die normale Atmung abnorm verändert sein. So
Mehr lesen

Atemnot

Atemnot (Dyspnoe) ist ein vieldeutiges Symptom. Ursachen können Krankheiten des Herzens, der Lunge oder des Bluts sein; oft liegt eine Kombination von ihnen vor. Die diagnostischen Schienen verlaufen
Mehr lesen

Leber und Lunge

Kooperative Aufgaben von Leber und Lunge Leber und Lunge ergänzen sich bei Stoffwechselaufgaben. Ammoniumentgiftung Die Lunge ist wie die perivenösen Leberzellen reich an Glutaminsynthetase, die aus Glutaminsäure und
Mehr lesen