Inkontinenz

Inkontinenz im allgemeinen Sinn bedeutet, etwas nicht bei sich behalten zu können, das besser nicht gezeigt, abgegeben oder verloren werden sollte. Darunter fällt auch eine mangelnde Fähigkeit, Affekte zu beherrschen (Affektinkontinenz) oder vertrauliche bzw. private Informationen zu verwahren.

Inkontinenz im medizinischen Sinn bedeutet Undichtigkeit eines “Kontinenzorgans” und ist bedingt durch die Schwäche seines Schließmuskels:

  • Stuhlinkontinenz: Undichtigkeit des Darmausgangs, Mastdarmschwäche, anale Sphincterschwäche,
  • Harninkontinenz: Undichtigkeit des Blasenausgangs, Blasenschwäche.

Verweise

eDOC-Online-Beratung zu Stuhlgangsproblemen