Diabetes mellitus – einfach erklärt

Wovon die Lebenserwartung abhängt

Wenn der Diabetes rechtzeitig entdeckt und gut behandelt wird, ist die Lebenserwartung praktisch normal. Je später er entdeckt wird und je weniger konsequent die Behandlung durchgeführt wird, desto schlechter wird sie. Da in einer Querschnittsuntersuchung der Bevölkerung sowohl Diabetiker mit sehr guter Einstellung und Lebensführung als auch sehr schlecht Eingestellte mit nachlässiger Befolgung der ärztlichen Ratschläge vorhanden sind, so zeigen die Ergebnisse nicht unbedingt immer das, was möglich ist, an. Wenn also eine Untersuchung zeigt, dass Diabetiker eine 8-10 Jahre kürzere Lebenserwartung haben als Nichtdiabetiker, so trifft das durchaus nicht auf die Untergruppen gut und schlecht Eingestellter zu, sondern ist eine Aussage zum statistischen Mittel.

Der Trend geht dahin, dass die Zahl der Diabetiker in der Bevölkerung steigt, aber die Todesrate abnimmt, also die Therapieerfolge zunehmen. Was daraus abzuleiten wäre, ist

Mehr zu diesem Thema siehe unter Lebenserwartung von Diabetikern und Diabetes-Therapiegundlagen.


→ Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!


Was noch wichtig ist

Fachinfos

 


Autor der Seite ist Prof. Dr. Hans-Peter Buscher (siehe Impressum).