Kategorie: Tumorkrankheiten

CA 15-3

CA 15-3 bedeutet „cancer antigen 15-3“, bekannt auch als MUC1 oder EMA. Es wird meist zur Verlaufsbeobachtung beim Mammakarzinom verwendet. Es ist ein Glykoprotein der
Read More

Alpha-Fetoprotein

Alpha-Fetoprotein, abgekürzt als AFP, ist ein Tumormarker und onkofetales Antigen. Es wird im Dottersack des Embryos und Fetus gebildet und geht in das Fruchtwasser und
Read More

CA-125

CA-125 bedeutet “cancer antigen 125”, auch MUC16. Es ist ein im Blut nachweisbares Glykoprotein, das in gynäkologischen Organen (Ovar, Eileiter und Uterusschleimhaut) sowie im Lungenfell
Read More

CEA

CEA ist das Akronym für “carcinoembryonales Antigen” (engl.: carcinoembryonic antigen). Es wird bei bestimmten Tumoren im Blut erhöht gefunden und daher als Tumormarker zur Verlaufskontrolle
Read More

Lymphomkrankheit

Unter Lymphomkrankheit werden Erkrankungen des lymphatischen Systems verstanden, die mit vergrößerten Lymphknoten (Lymphomen) einhergehen können. Der Begriff “maligne Lymphome” wird für solche mit unkontrolliertem Wachstum
Read More

Cyfra 21-1

Cyfra 21-1 ist ein Tumormarker, der für viele Krebsarten als Verlaufsparameter dienen kann. Es wird die lösliche Fraktion von Cytokeratin 19 bestimmt. Cytokeratin 19 ist
Read More

Lebermetastase

Definition Eine Lebermetastase ist eine im Lebergewebe wachsende Tochtergeschwulst eines bösartigen Tumors. Häufige Tumore mit Lebermetastasen Die Ursprungstumore von Lebermetastasen liegen meist im Zuflussgebiet der
Read More

Darmkrebs

Darmkrebs ist eine Kurzbezeichnung für Dickdarmkrebs, in der medizinischen Fachsprache “kolorektales Karzinom”. Er gehört zu den häufigsten Krebsarten. Durch Vorsorgeuntersuchungen kann ihm wirksam vorgebeugt werden.
Read More

Zollinger-Ellison-Syndrom