Kategorie: Magendarmkrankheiten

Appetit

Appetit bedeutet landläufig Lust auf Essen unabhängig vom Hungergefühl. Hunger dagegen ist Verlangen nach Nahrung. Appetit lässt Menschen oft mehr essen als erforderlich, auch über
Read More

Magenschmerzen

Als Magenschmerzen werden oft linksseitige bis mittige Oberbauchschmerzen bezeichnet. Sie müssen zur genaueren Ursachendiagnostik nach Stärke, Charakter, Zeitverlauf und Begleitsymptomen differenziert werden. → Über facebook
Read More

Refluxkrankheit

Die gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD, gastroesophageal reflux disease) ist eine Erkrankung, die durch Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre zustande kommt. Sie erhöht das Risiko einer
Read More

H2-Blocker

H2-Blocker (Protonenpumpenblocker) sind Medikamente zur Unterdrückung der Säureproduktion des Magens. Sie werden zur Behandlung verschiedener Beschwerden und Krankheiten eingesetzt. Dazu gehören vor allem die Ulkuskrankheit
Read More

Protonenpumpenblocker

Protonenpumpenblocker werden auch als Säureblocker, H2-Blocker, Protonenpumpeminhibitoren oder abgekürzt PPI bezeichnet. Sie senken die Säurebildung im Magen und werden als Medikamente zur Behandlung Säure-abhängiger Erkrankungen,
Read More

Mikrobiom

Das Mikrobiom ist das kollektive Genom der Darmflora und repräsentiert die Gesamtheit der im Darmkanal vorhandenen Mikroorganismen (Mikrobiota) [1]. Allgemeines Das Mikrobiom setzt sich in
Read More

Darmflora

Als Darmflora wird die Gesamtheit der im Darm, speziell im Dickdarm befindlichen Bakterien bezeichnet. Die Bakterienmasse im Dickdarm von 1-1,5 kg (etwa 1014, also 10
Read More