Kategorie: Leberkrankheiten

Genetisch bedingter Ikterus

Differentialdiagnosen Bei folgenden genetisch bedingten Krankheiten kann der Ikterus ein führendes oder mögliches Symptom bereits im Säuglings-, Kindes- oder Jugendalter sein: Gilbert-Meulengracht-Syndrom Dubin-Johnson-Syndrom Crigler-Najjar-Syndrom, Typen 1 und 2
Mehr lesen

Hepatopathie

Hepatopathie bedeutet unbestimmte Leberstörung. Sie wird meist durch pathologische Leberwerte oder eine noch nicht geklärte sonographische Abnormität des Leberparenchymgrundmusters auffällig.
Mehr lesen

Verschlussikterus

Verschlussikterus bedeutet Gelbsucht (Ikterus), bedingt durch einen Rückstau der Galle infolge eines Abflusshindernisses. Er ist das klinisch sichtbare Stadium einer obstruktiven Cholestase. Meist ist ein Gallenstein oder ein
Mehr lesen

Hepatitis G

Hepatitis G bedeutet zwar Leberentzündung durch das Hepatitis-G-Virus (HGV). Die Infektion führt nach bisherigen Erkenntnissen jedoch nicht zu einer Leberentzündung. HGV wird daher nicht als ein Hepatitisvirus betrachtet.
Mehr lesen

Szintigraphie der Leber

Die Szintigraphie der Leber ist eine diagnostische Methode zur Differenzierung von Lebergewebe mit atypischer Gallebildung. Häufigste Indikation sind Lebertumore, seltene sind die Unterscheidung spezieller angeborener Stoffwechselstörungen von gallepflichtigen
Mehr lesen