Paradoxe Diarrhö

Als paradoxe Diarrhö wird durchfälliger Stuhl bezeichnet, der trotz einer Verengung (Stenose) im Enddarmbereich (unteres Sigma und Rektum) auftritt. Die Schleimhaut des Dickdarms (Kolon) verflüssigt den sich vor dem Hindernis anstauenden Stuhl so, dass er soeben passieren kann. Solch ein Hindernis kann ein fast lumenverschließender Tumor (Dickdarmkarzinom) oder sehr harter Stuhl sein, wie er bei alten und bettlägrigen und oft zudem exsikkierten Patienten auftreten kann.

Um einen Tumor zu erkennen, ist eine paradoxe Diarrhö ist immer endoskopisch abzuklären.

Verweise