Kortikosteroide

Definition

Kortikosteroide oder kurz Kortikoide sind Hormone der Nebennierenrinde. Zu ihnen gehören Glukokortikoide (wie Kortison), Mineralokortikoide (wie Aldosteron) und Androgene (männliche Sexualhormone, so das Testosteron). Grundgerüst ist das Progesteron (selbst ein weibliches Sexualhormon), das aus Cholesterin gebildet wird. In erweitertem Sinn werden auch die synthetischen Abkömmlinge (wie Prednisolon oder Dexamethason) als Kortikosteroide bezeichnet.

Weiteres siehe hier.