Bornholmsche Krankheit

Die Bornholmsche Erkrankung ist eine Coxsackie-Virus-Infektion mit schmerzhafter Einschränkung der Atemexkursionen durch eine Pleurareizung (Pleurodynie). Sie wird auch als Pleurodynia epidemica bezeichnet.

Symptomatik

Die Beschwerden der Bornholmschen Erkrankung ähneln denen eines grippalen Infekts, wobei neben der typischen schmerzhaften Behinderung der Atmung auch Muskel- und Gliederschmerzen, Fieber sowie eine Halsentzündung vorherrschen.

Diagnostik

Die Symptomatik (s.o.) bei fehlender Leukozytose deutet auf eine virale Ursache. Die zugrunde liegende Coxsackie-Infektion wird durch Titeranstieg in der Serologie bestätigt.

Therapie

Eine ursächliche Therapie gibt es nicht; der Körper wird in der Regel mit der Infektion selbst fertig. Die Symptome sprechen auf Novaminsulfon, Paracetamol oder ein NSAR im allgemeinen gut an.

Verweise