Akute Pankreatitis bei Hypertriglyceridämie

Die Akute Pankreatitis bei Hypertriglyceridämie (erhöhten Blutfetten) ist selten. Eine schwere Hypertriglyceridämie jedoch gilt als ein wichtiger Risikofaktor für eine akute Pankreatitis. Eine relativ häufige Ursache für solch eine Fettstoffwechselstörung ist ein akuter alkoholtoxischer Leberschaden mit einer Chylomikronämie, wie sie beim Zieve-Syndrom vorkommt.

Zur akuten Pankreatitis siehe hier.


→ Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!


Ursachen, Diagnostik

Eine akute Pankreatitis ist durch ihre Symptomatik und die Laborwerte leicht zu diagnostizieren. Bei der Suche nach ihrer Auslösung werden Triglyceride (transportiert in VLDL und Chylomikronen) routinemäßig bestimmt. Wenn eine Hypertriglyceridämie (meist liegen die Werte über 1000 mg/dl) festgestellt wird, sollte ihre Ursache herausgefiunden werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

  • hereditäre Formen, Defekt der Lipoproteinlipase, Apoprotein-C-II-Mangel, (siehe unter Typ-1-Hypertriglyceridämie)
  • kohlenhydratreiche Kost: sie kann zu einer schweren Hypertriglycerdämie führen (“kohlenhydratinduzierte Hypertriglyceridämie”),
  • Hypertriglyceridämie bei Diabetes Typ 2: bedingt durch vermehrte Produktion triglyceridreicher Lipoptoteine in der Leber bei Insulinresistenz sowie durch verzögert Klärung des Blut von Triglyceriden durch die Lipoproteinlipase 1)World J Diabetes. 2014 Apr 15;5(2):165-75.
  • schwerer Alkoholabusus: Alkohol schädigt die Leber und kann ein Zieve-Syndrom auslösen. Die in diesem Rahmen auftretende schwere Hypertriglyceridämie kann eine akute Pankreatitis auslösen.

Therapie

Die Behandlung einer  Zur Behandlung der akuten Pankreatitis siehe hier.

  • Zur Senkung der Fettwerte dienen eine Reihe von Medikamenten: Fibrate (z. B. Fenofibrat), Ezetimib, Gemfibrozil, Niacin und Omega-3-Fettsäuren.
  • Ein Plasmaaustausch (Plasmapherese) kann bei schwerem Verlauf indiziert sein und einen deletären Verlauf verhindern 2)Clin Res Cardiol Suppl. 2012 Jun;7(Suppl 1):31-5 3)Ther Apher Dial. 2013 Apr;17(2):130-7 4)World J Diabetes. 2014 Apr 15;5(2):165-75. Für eine spezielle Apheresetechnik (double filtration plasma apheresis, DFPP) wurde nachgewiesen, dass sie oxidierte und entzündliche Lipoproteine entfernt, eine rasche Besserung bewirkt 5)J Clin Lipidol. 2015 Sep-Oct;9(5):698-702. doi: 10.1016/j.jacl.2015.07.004. und den Krankenhausaufenthalt verkürzt 6)Pancreas. 2016 Apr;45(4):606-12. doi: 10.1097/MPA.0000000000000507..
  • Alipogene tiparvovec (Glybera®) ist ein Medikament zur Gentherapie einer familiären Lipoproteinlipase (LPL) -Defizienz, die mit einem hohen Risiko wiederholter und schwerer Pankreatitiden einhergeht.

Weitere begleitende Maßnahmen, die auch prophylaktisch wirken, sind eine langfristige Umstellung des Lebensstils mit Umstellung der Ernährung (weniger Fett und Kohlenhydrate) und vermehrter Bewegung, Gewichtsabnahme und Alkoholabstinenz.


→ Über facebook informieren wir Sie über Neues auf unseren Seiten!


Verweise

 


Autor der Seite ist Prof. Dr. Hans-Peter Buscher (siehe Impressum).


 


Literatur   [ + ]

1. World J Diabetes. 2014 Apr 15;5(2):165-75
2. Clin Res Cardiol Suppl. 2012 Jun;7(Suppl 1):31-5
3. Ther Apher Dial. 2013 Apr;17(2):130-7
4. World J Diabetes. 2014 Apr 15;5(2):165-75
5. J Clin Lipidol. 2015 Sep-Oct;9(5):698-702. doi: 10.1016/j.jacl.2015.07.004.
6. Pancreas. 2016 Apr;45(4):606-12. doi: 10.1097/MPA.0000000000000507.