Okkulte Blutung

Eine okkulte Blutung ist eine mit bloßem Auge nicht erkennbare Blutung. Der Begriff wird gewählt, wenn es um die Erklärung einer mikrozytären hypochromen Anämie geht, deren Ursache mit großer Wahrscheinlichkeit durch einen Blutverlust zu erklären ist. Häufigste Ursache für einen nicht erkennbaren Blutverlust ist eine Blutung im Magendarmkanal. Er kann durch einen positiven FOBT (fekalen okkulten Bluttest) wahrscheinlich gemacht und durch eine Endoskopie gesichert werden. Eine obere gastrointestinale Blutung ist der Gastroskopie zugänglich, eine untere der Ileokoloskopie, eine im mittleren Darmkanal (Dünndarm) der Enteroskopie und der Kapselendoskopie.

Eine okkulte Blutung ist häufig das erste Zeichen von Darmkrebs, so dass der FOBT ab dem mittleren Alter zur Darmkrebsvorsorge zählt.

Verweise