Dialyse

Inhaltsverzeichnis

Dialyse ist ein Verfahren, bei dem kleine Moleküle entlang einem Konzentrationsgradient durch eine permeable Membran diffundieren. Je nach Porengröße kann eine solche Membran nur kleine Moleküle wie Kreatinin und Harnstoff durchlassen, nicht dagegen größere Moleküle wie die Bluteiweiße (z. B. Albumin).

Die Hämodialyse ist eine Dialyse, bei der auf der einen Seite der Dialysemembran Blut entlang fließt, auf der anderen gegenläufig das Dialysat. Sie wird auch als Blutwäsche bezeichnet und gehört zu den Nierenersatzverfahren. Die Hämodialyse wird bei einer schweren Niereninsuffizienz oder bei Intoxikationen angewendet.

Mehr dazu siehe hier.

Verweise

Patienteninfos