Neuste Artikel

Männlicher Brustkrebs

Männlicher Brustkrebs ist selten; große statistische Erfahrungen zu Vorkommen und Therapie fehlen. Meist wird er später entdeckt als der Brustkrebs der Frau. Die Behandlungserfolge kleiner Beobachtungsreihen sind jedoch
Mehr dazu

Letrozol

Letrozol ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Brustkrebs. Es wirkt als Aromatasehemmer und senkt damit die körpereigene Bildung von Östrogenen, die hormonempfindliche Mammakarzinome in ihrem Wachstum fördern. Die
Mehr dazu

Aromatasehemmer

Aromatasehemmer sind Medikamente zur Senkung der körpereigenen Produktion von Östrogenen in Organen und Geweben außer in den Eierstöcken. Sie kommen als adjuvante Therapie (zusätzlich zur Chemotherapie) beim metastasierten
Mehr dazu

DOAC

Als DOACs werden neuere direkt wirkende orale Gerinnungshemmer (direct oral anticoagulants), bezeichnet. Auch die Bezeichnung NOACs für „novel oral anticoagulants“ wird gelegentlich benutzt. Zu ihnen gehören z. B.
Mehr dazu

Nikotin

Nikotin ist ein süchtig machendes pflanzliches Nervengift. Es wirkt ähnlich dem Nervus vagus über eine Stimulierung bestimmter Rezeptoren an Nervenzellen und Muskeln (der nikotinergen Acetylcholinrezeptoren) und wirkt damit
Mehr dazu

Prostata

Die Prostata ist als Vorsteherdrüse bekannt. Vor allem die gutartige Prostatavergrößerung mit der durch sie bedingten Störung des Wasserlassens sowie das Prostatakarzinom, der beim Mann häufigste bösartige Tumor, begründen die große medizinische Bedeutung des
Mehr dazu

Nicht metastasiertes Prostatakarzinom

Das nicht metastasierte Prostatakarzinom (siehe hier) kann zu einer problematischen Entscheidungslage bezüglich der Therapiestrategie führen. Radikaloperation und abwartendes Zuwarten können im Einzelfall als günstiger einzuschätzen sein. Folgende Studienergebnisse
Mehr dazu